Dienstag, 17. Juli 2018, 05:30 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Fairas

Inaktiver Veteran

Beiträge: 673

Vorname: David

1

Dienstag, 22. Januar 2008, 12:45

Brasilien verbietet Everquest und Counter Strike

http://www.heise.de/newsticker/meldung/102151

Ich sag nur lol :rolleyes: Da muss Deutschland ja noch nachhohlen...
Demokratie ist die schlechteste Regierungsform, mit Ausnahme aller Anderen die wir bis jetzt ausprobiert haben!
Winston Churchill
  • Zum Seitenanfang

Fanatik Männlich

Meister des Ordens

Beiträge: 3 722

Vorname: Wolf

Wohnort: Hamburg

2

Dienstag, 22. Januar 2008, 13:12

Ist schon krass, aber warum zum Geier Everquest? Also ohne jetzt mich aus dem Fenster lehnen zu wollen, es gibt doch wesentlich brutalere Spiele O_o
Knüpft noch einen auf!
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 495

Vorname: Till

3

Dienstag, 22. Januar 2008, 13:21

naja, die begründen das ja damit, das die staatliche ordnung gefährdet wird. die paralele die mir dazu einfallen würde währe halt das zusammenschließen von vielen leuten um mit gewalt gegen übermächtige gener vor zu gehen...

aber ich denke das ist eh ne mediensache. du weist ja nicht was alles bei erscheinen schon verboten wird/wurde. in den medien ist das doch nur, weil die beiden schon ewig auf dem markt sind und erst nachträglich und das auch noch so spät, verboten wurden.
alles was brutaler als everquest und counterstrike ist, ist womöglich eh schon vorer verboten gewesen.
  • Zum Seitenanfang

4

Dienstag, 22. Januar 2008, 21:52

Hmmm...

also das ist in der Tat irgendwie eine Merkwürdige Meldung.

Hmmm.. das ist eigentlich Grundsätzlich die Frage. Wir hier wissen nicht, ob brutalere Titel verboten waren, dennoch finde ich es recht heavy, dass sowas passiert ( Everquest ??? ) ^^.

lG
Armin

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Psylocke« (22. Januar 2008, 21:53)

  • Zum Seitenanfang

Hamu Männlich

Aeterni

Beiträge: 460

Vorname: Andreas

Wohnort: Bayern

Beruf: Web-Entwickler

5

Donnerstag, 24. Januar 2008, 13:58

Kopf trifft Tischkante kritisch!
Kopf stirbt.

Mal ernsthaft, und sowas aus einem Land wie Brasilien, das sich quasi fast schon durch Drogenkartelle und Korruption definiert...

"Hey Sandro! Counter-Strike wurde nun verboten!" - "Was? Wirklich? Mist, na dann lass uns Call of Duty zocken...". :rolleyes:
Ich heiße nicht Hans, aber ich bin sein Klon aus der Zukunft, um die deutsche Sprache zu retten!
  • Zum Seitenanfang

Fanatik Männlich

Meister des Ordens

Beiträge: 3 722

Vorname: Wolf

Wohnort: Hamburg

6

Donnerstag, 24. Januar 2008, 14:02

Zitat

Original von Hamu
Kopf trifft Tischkante kritisch!
Kopf stirbt.

Mal ernsthaft, und sowas aus einem Land wie Brasilien, das sich quasi fast schon durch Drogenkartelle und Korruption definiert...

"Hey Sandro! Counter-Strike wurde nun verboten!" - "Was? Wirklich? Mist, na dann lass uns Call of Duty zocken...". :rolleyes:


Wahrscheinlich hatten die ganzen Drogenkartelle gewaltige Einbrüche ihrer Produktivität auf Grund von überaktiven Gamern, welche lieber zockten als auf den Feldern zu arbeiten.
Knüpft noch einen auf!
  • Zum Seitenanfang

Kéldorn Männlich

Aeterni

Beiträge: 1 995

Vorname: Michael

Wohnort: Leipzig

Beruf: Staatsdiener

7

Donnerstag, 24. Januar 2008, 17:09

Naja, immerhin ist Brasilien ein anderes Land, andere Länder andere Sitten. Wurde nicht in Asien (China?) extra eine WoW Version geändert, damit man nicht gegen/als Skelette spielen kann?! Wer weiss was die Brasilianer geritten hat...?
- Diene dem allgemeinen Wohl - Beschütze die Unschuldigen - Erhalte das Gesetz -

  • Zum Seitenanfang

Hamu Männlich

Aeterni

Beiträge: 460

Vorname: Andreas

Wohnort: Bayern

Beruf: Web-Entwickler

8

Donnerstag, 24. Januar 2008, 20:28

Das war China, ja. Und ich hab ein paar Mal gelesen, das wäre aufgrund kulturellen Gründen gemacht worden. Wie wahr/falsch die Aussage ist, kann ich allerdings nicht beurteilen.

Wolf: Ach, die Feldarbeit machen notfalls Frauen. Aber im berauschten Zustand lässt es sich schlecht zielen, ne? :D
Ich heiße nicht Hans, aber ich bin sein Klon aus der Zukunft, um die deutsche Sprache zu retten!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hamu« (24. Januar 2008, 20:29)

  • Zum Seitenanfang

Marlan Männlich

Aeterni

Beiträge: 337

Vorname: Marcel

Wohnort: Leipzig

Beruf: im Ruhestand

9

Freitag, 25. Januar 2008, 11:30

Vielleicht sind die Spiele ja zu realistisch und somit die Verwechslungsgefahr zwischen rl und vl zu groß, zumindest nach ausgiebigen Drogenkonsum.
  • Zum Seitenanfang

10

Mittwoch, 30. Januar 2008, 20:21

Erstaunlicherweise, ist das schon jemand aufgefallen ( ? ) ist ein Singleplayergame und ein MMORPG ( ? ) verboten worden.

Mir ist jetzt nicht ganz klar, wo der Zusammenhang zu sehen ist. Man müsste die Politik des Landes übersetzen, um hier einen Einblick zu bekommen.

Kann wer Brasilianisch ?

with best Regards
Psy
  • Zum Seitenanfang

Wulf Männlich

Gast

Beiträge: 209

Vorname: Oliver

Wohnort: Berlin

Beruf: Techniker

11

Donnerstag, 31. Januar 2008, 06:06

Everquest wurde sicher wegen der schlechten Übersetzung verboten, ist ja auch kriminell :D
  • Zum Seitenanfang