Mittwoch, 19. Dezember 2018, 16:14 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Fairas

Inaktiver Veteran

Beiträge: 673

Vorname: David

81

Dienstag, 29. September 2009, 21:58

Nein auch um Zukunftstechnologien wie z.B. Kernfusion, es gibt ja jetzt z.B. auch dieses Saharaprojek (bin nicht genau informiert) wo Solarstrom Deutschland (oder wars ganz Europa) mit Strom versorgen soll, ersten bemängele ich ja weiter oben das die gängigen Solartechnologien anscheinend stark veraltert sind und zweites ist die Sahara ja quasi nur ein Katzensprung von Al Quaida entfernt, also einem Bumm und wir haben kein Strom mehr oder was?
Demokratie ist die schlechteste Regierungsform, mit Ausnahme aller Anderen die wir bis jetzt ausprobiert haben!
Winston Churchill
  • Zum Seitenanfang

Macbeth Männlich

Inaktiver Veteran

Beiträge: 951

Vorname: Marian

Wohnort: Regensburg

82

Mittwoch, 30. September 2009, 05:09

Das Projekt von dem du sprichst läuft unter der Bezeichung Desertec und ist ein internationales Gemeinschaftsprojekt von Konzernen, an denen auch deutsche Firmen massgeblich beteiligt sind. Bei dem Transport von der Wüste bis Europa geht man davon aus, dass etwa 10-15% des Stroms durch den Transport verloren gehen. Leider kenne ich keine konkreten Zahlen wie hoch das Erzeugnis in Relation zum gesamteuropäischen Energiebedarf ist.

Vor 2020 btw. 2025 wird das allerdings nichts werden, da können wir genauso gut weiter über Kernfusion reden.

Mir behagt es auch nicht wirklich uns von solchen Energieimporten abhängig zu machen, ich glaube aber auch in den nächsten 20-30 Jahren wird PV-Technologie höchstens einmal 25% des verfügbaren Stroms ausmachen (im absoluten Idealfall) und andere Kraftwerke produzieren bestimmt mit Überschuss.
  • Zum Seitenanfang

Hamu Männlich

Aeterni

Beiträge: 460

Vorname: Andreas

Wohnort: Bayern

Beruf: Web-Entwickler

83

Mittwoch, 30. September 2009, 10:30

Ist Geothermie schon wieder uninteressant geworden?
Ich heiße nicht Hans, aber ich bin sein Klon aus der Zukunft, um die deutsche Sprache zu retten!
  • Zum Seitenanfang

Amras Männlich

Offizier des Ordens

Beiträge: 1 418

Vorname: Marcel

Wohnort: Hamburg

Beruf: Chemiker

84

Mittwoch, 30. September 2009, 12:58

Es gibt so viele, teils noch unbekannte Energieprojekte. Ich denke es wird in Zukunft der gesunde Mix sein, der uns die Stromversorgung bringt. Es geht bei dem ganzen ja nicht nur um Effizienz, sondern auch um Verfügbarkeit, des Stroms 24/7. Dazu müssen sich nicht nur die Energieerzeugungtechniken weiterentwickeln, sondern auch die Speichertechniken.

PS: Relativ unbekannt aber interessant ist z.B. die OTEC Stromerzeugung
Ich geh kaputt, kommst du mit?
  • Zum Seitenanfang

Tyrannt

Aeterni

Beiträge: 671

Vorname: Hannes

85

Mittwoch, 30. September 2009, 14:39

Zur Geothermie: Da hab ich vor kurzem einen Beitrag im TV gesehen, in dem es darum ging, dass es seit der Inkraftnahme eines Testkraftwerks in der Region auf einmal Erdbeben gab. 2 in einer ziemlich überschaubaren Zeit. Nun wird das Kraftwerk noch 6 weitere Monate getestet und sollte es in der Zeitspanne noch einmal zu Erdbeben kommen, wird es dicht gemacht.
  • Zum Seitenanfang

86

Montag, 5. Oktober 2009, 21:33

Hallo Leute, ich mach da mal 'n Sprung...

Interessant ist vor allem wie viele Arbeitslose die FDP gewählt haben ( Statistisch gesehen es waren ja offenbar nicht wenige).
Die werden sich nochmal wundern. ( Glaube ich )

Nun gut. Das Wahlergebnis ist so, wie es ist. Am Wahlabend selbst habe ich noch Aussagen gehört wie: Wir können eine Koalition Schwarz - Gelb machen.

Hmmm. Dieser Satz hat mich nachdenklich gemacht. Wie, worum geht 's eigentlich ? Gehts darum Deutschland vorwärts zu bringen, oder geht 's nur darum eine Koalition zu bilden ? Mein Gott. Die Politiker haben es anscheinend noch immer nicht begriffen. Die sollen was für Deutschland tun. Und ich hoffe, dass bei der nächsten Wahl alle Nichtwähler die Piratenpartei wählen. Dann endlich werden die grossen es hoffentlich endlich mal verstehen.

Ach, da fällt mir ein: Ab wann ist eine Partei eigentlich eine Volkspartei ? Mit dem Begriff wurde ja regelrecht um sich geschossen. Ich weis es nicht. Weis das einer von euch ?

Beste Grüsse
Armin
  • Zum Seitenanfang

Fairas

Inaktiver Veteran

Beiträge: 673

Vorname: David

87

Montag, 5. Oktober 2009, 22:21

Lafontaine hat das auch schon gefragt, also ab wann man Volkspartei ist, allerdings hat keine der "Kleinen" bisher den Anspruch erhoben Volkspartei zu sein. Wobei ja gerade die FDP anfängt (deshalb wohl auch die vielen Prozente) vom Image der Besserverdiener-Partei wegzukommen. Also allem Anschein nach haben da vorallem ehemalige Union-Wähler FDP gewählt.
Demokratie ist die schlechteste Regierungsform, mit Ausnahme aller Anderen die wir bis jetzt ausprobiert haben!
Winston Churchill
  • Zum Seitenanfang

Amras Männlich

Offizier des Ordens

Beiträge: 1 418

Vorname: Marcel

Wohnort: Hamburg

Beruf: Chemiker

88

Montag, 5. Oktober 2009, 22:31

Lafontaine hat das auch schon gefragt, also ab wann man Volkspartei ist, allerdings hat keine der "Kleinen" bisher den Anspruch erhoben Volkspartei zu sein. Wobei ja gerade die FDP anfängt (deshalb wohl auch die vielen Prozente) vom Image der Besserverdiener-Partei wegzukommen. Also allem Anschein nach haben da vorallem ehemalige Union-Wähler FDP gewählt.
Tja das ist die Frage ob die FDP nicht mehr so sehr Besserverdienerpartei ist? Was mir heute auf jedenfall direkt wieder ins Auge gestochen ist, als ich mal die Prozente der Parteien in Hamburg den entpsrechenden Wahlbezirken zugeordnet durchstöbert habe, ist das sobald das Einkommensniveau steigt (respektive die "besseren" Hamburger Stadteile) die CDU durchweg mit 30-40 % aus dem WAhlbezirk kommt. In den sozial schwächeren bezirken schafft sie es dagegen kaum über 20%. Tja anscheinend ist die Deutsche Oberschicht so verkommen, das ihnen "sozial" kein Begriff mehr ist -.-
Ich geh kaputt, kommst du mit?
  • Zum Seitenanfang

Macbeth Männlich

Inaktiver Veteran

Beiträge: 951

Vorname: Marian

Wohnort: Regensburg

89

Dienstag, 6. Oktober 2009, 11:38

CDU war schon immer einer Partei, die Firmen und Besserverdiener entlastet und der kleine Mann dafür bezahlen darf.

Aber die Leute sind wirklich so dumm und wollen das nicht sehen, uns Deutschen gehts noch viel zu gut. ;)
  • Zum Seitenanfang