Montag, 22. Oktober 2018, 13:53 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Aeterni Ordenshallen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Lialith Weiblich

Inaktiver Veteran

Beiträge: 241

Vorname: Ina

Wohnort: Wien

1

Mittwoch, 30. April 2008, 22:44

nur ein bescheidener Gruß

*Leise, stetige Schritte in der Dunkelheit, begleitet vom flüstern des Windes der draußen von den letzten Tagen der kältesten Jahreszeit kündet. Ein kurzes Klopfen dann, ehe der Türgriff sich neigt und die Tür selbst schließlich sacht, ja etwas zögerlich aufgeschoben wird. Aus dem gedämpften Licht des Ganges tritt eine junge Frau in die angenehm beleuchteten Hallen.*

Verzeiht mir mein unerwartetes Erscheinen zu so später Stunde, ich kam nicht umhin vor den Fenstern eures Anwesens inne zu halten und dem beseelten Nachtwerk sinnend zu lauschen. Licht und Wärme, menschliches Leben können sehr anziehend sein, wenn man alleine durch kalte Nächte wandert. Etwas ertappt fühlte ich mich eben, als ich das Tor aufschob, meinen Namen auf euren Seiten eintrug und mein Erscheinen dann die Nachricht "Unser neuestes Mitglied heißt: Lialith." auslöste. Keinesfalls will ich unhöflich erscheinen, und so möchte ich euch mein bescheidenes Anliegen darlegen: Gestattet ihr mir mich eine weile in euren warmen Hallen aufzuwärmen? Ich will nicht zur Last fallen und bleibe gerne für mich, will nur etwas Licht und Wärme abbekommen und mich hier vielleicht etwas umsehen, anregenden Gesprächen lauschen und mich des Anblicks eurer edlen Hallen erfreun.
"and on that day, that final day, we shall have duties for him, we his dark angels shall take the evil souls down into the inferno as is his divine will." - dies irae 'day of wrath', anne rice
  • Zum Seitenanfang

Kéldorn Männlich

Aeterni

Beiträge: 1 995

Vorname: Michael

Wohnort: Leipzig

Beruf: Staatsdiener

2

Mittwoch, 30. April 2008, 23:38

Kéldorn, frisch von der Reise in die heimeligen Hallen zurückgekehrt, vernimmt plötzlich ein Klopfen am Tor das er soeben erst durchschritten hatte. Noch bevor er antworten kann, erblick er eine junge Dame und lauscht ihren Worten...

"Seid gegrüßt. Wohlan denn, nun da ihr da seid nehmt Platz. Sobald es die Zeit zulässt wird man Euch vielleicht etwas Brot und Wein bringen. Aber erwartet nicht wesentlich mehr Gastlichkeit bis wir Euch näher kennen."

..mit diesen Worten und einer knappen Geste verabschiedet sich der Wächter in Richtung Waffenkammer, wohlwissend das der junge Gast keine Sekunde aus den Augen gelassen werden wird.
- Diene dem allgemeinen Wohl - Beschütze die Unschuldigen - Erhalte das Gesetz -

  • Zum Seitenanfang

Amras Männlich

Offizier des Ordens

Beiträge: 1 418

Vorname: Marcel

Wohnort: Hamburg

Beruf: Chemiker

3

Mittwoch, 30. April 2008, 23:47

"Hah das wäre doch gelacht, du und mich im Wettsaufen schlagen? Djulie meine gute Freundin, da musst du aber noch einiges....." sprach Rai als sie plötzlich stockte und die Gestalt in der Tür bemerkte.

Verwundert schaute sie auf und sah eine junge Frau in derselbigen stehen. Mitten in den Ehrwürdigen Hallen. War das Tor nicht abgeschlossen? Sollte dieser Nichtsnutz Seyon etwa schon wieder irgendeinem Weibsbild hinterhergestiegen sein und seinen Posten unbeaufsichtig gelassen haben?

Musste sie also schon wieder den Müll aus der Tür kehren? Langsam erhob sich Rai und starrte in Richtung der jungen Frau. Langsam verschwamm ihre Sicht und fokussierte die junge Frau. Die Farben wichen langsam aus der Umgebung und das Jetzt fing an in weite Entfernung zu rücken. Hätte zuerst nur ein begabter Beobachter die Veränderung an Rai gesehen, so musste nun sicherlich auch die Kälte zu spüren sein welche ihren Körper umgab. Kleine Dampfwölkchen fingen an sich vor ihrem Mund bei jedem Atemzug zu formen, während kleine Eiskristalle an den Spitzen ihres Gewandes gestalt annahmen. Doch plötzlich spürte sie eine warme Hand auf ihrem Handgelenk, welches sie wieder in die Realität zurückriss.


"Warte, Rai" flüsterte Djulie sanft und leise, gerade in dem Moment als die junge Frau anfing zu sprechen.

Rai nickte kurz zu Djulie und liess sich wieder auf ihren Stuhl nieder und sah beinahe ein wenig enttäuscht aus.
Nunja man konnte ja nicht immer Spass haben - dachte sich Rai.

Als die junge Frau ausgesprochen hatte, war Keldorn es der das erste das Wort an sie richtete. Doch Rai erwiderte schon fast im selben Atemzug:


"Was tust du hier? Wie kommst du hier herein und wie hast du diesen Ort gefunden? Hast du am Tor so einen Nichtsnutz gesehen- Dunkle Gestalt?Dolche und so Zeug?" fuhr Rai sie mit eisiger aber doch wohltuender Stimme an.
Ich geh kaputt, kommst du mit?
  • Zum Seitenanfang

Lialith Weiblich

Inaktiver Veteran

Beiträge: 241

Vorname: Ina

Wohnort: Wien

4

Samstag, 3. Mai 2008, 12:32

*Kaum hatte sie den Raum betreten, wanderten Blick und Aufmerksamkeit der jungen Besucherin zu Rai und verhafteten dort. Ihre Gesichtszüge glätteten sich und ihre Körperhaltung verriet unversehens ein hohes maß an Anspannung. - Obwohl der Eindringling einen langen dunklen Wollmantel trägt, mag man dies gut erkannt haben. Trotz allem war ihre von Natur aus wohl eher leise Stimme ruhig und ihre Aussprache sehr präziese als sie dann sprach.
Auch wärend Kéldorn danach auf ihre Worte antwortet, bleibt der Blick der jungen Frau bei Rai und so verharrt sie an Ort und Stelle, bis auch diese ausgesprochen hat.
Einen Moment wartet sie dann ab, wohl um zu erahnen ob noch jemand Anwesendes weitere Worte an sie zu richten gedenkt, ehe sie dann wohl zu einer Antwort ansetzt...*
"and on that day, that final day, we shall have duties for him, we his dark angels shall take the evil souls down into the inferno as is his divine will." - dies irae 'day of wrath', anne rice
  • Zum Seitenanfang

Kéldorn Männlich

Aeterni

Beiträge: 1 995

Vorname: Michael

Wohnort: Leipzig

Beruf: Staatsdiener

5

Samstag, 3. Mai 2008, 14:51

Kéldorn zog kopfschüttelnd in Richtung Waffenkammer von dannen...sollten die Anderen die Sache regeln. Er hatte sich um seine Rüstung zu kümmern.
- Diene dem allgemeinen Wohl - Beschütze die Unschuldigen - Erhalte das Gesetz -

  • Zum Seitenanfang

Zafar Männlich

Gast

Beiträge: 278

Vorname: Toni

6

Sonntag, 4. Mai 2008, 18:31

Kjeltan verharrt ruhig auf einem hohen Stuhl in einer ecke der Hallen. Die Lehnen waren geschmückt mit Fellen verschiedenster Tiere. Seine blauen Augen musterten die Besucherin von oben bis unten. Einige Augenblicke vergiengen ehe er ein leichtes Lächeln verlor.


"Wenigstens weht der Wind heute keinen Dreck in die Hallen.." sagte Kjeltan mit seiner tiefen Stimme, allerdings so, dass man nicht genau wusste ob sich ironie in den Worten verbarg oder nicht.

Sein Blick durchstriff den Raum in richtung Rai und Djulie, von dort aus wieder zu der Fremden. Kjeltan wartete die Reaktion ab und nippte an einem Krug voll warmen Met.
With rime dressed-faces they wander..
With guilt carved-hearts they flee..
With grim stained-minds they hover..
Between hope and despair.
  • Zum Seitenanfang

Lialith Weiblich

Inaktiver Veteran

Beiträge: 241

Vorname: Ina

Wohnort: Wien

7

Montag, 5. Mai 2008, 12:51

*Wer sich in den bis dahin verstrichenen Minuten bereits die Mühe gemacht hatte, den Eindringling etwas näher zu betrachten, dem sind wohl die mandelförmigen, dunkelblauen Augen, welche ausdrucksstark ihr Gesicht dominieren sowie das gepflegt glänzende, schwarze Haar, welches ihr in langen, glatten Strähnen über die schmalen Schultern fällt und zu denen ihre feine, sehr helle, mandelfabene Haut stark kontrastiert, zu allererst aufgefallen. Ihre Lippen sind eher schmal, doch sehr fein geschwungen und ihre zierliche Stubbsnase lässt sie noch recht jung wirken. Außerdem besitzt die hochgewachsene Frau eine feingliedrige und doch dratig anmutende Figur, jedenfalls soweit man dies unter dem dunklen, weit fallenden Wollmantel erahnen mag.*

Wenn ich diese Hallen zu voreilig betreten haben sollte, bitte verzeiht mir mein ungebürendes verhalten. Die Bezeichnung "Öffentliches Brett" war es die mich vermuten lies, es handele sich hier nicht um geschlossene Räumlichkeiten. Meine Intention war es, wie bereits erwähnt nur mich etwas aufzuwärmen.
Gefunden habe ich diesen Ort durch viel Zufall, habe ich doch nur aus einer Laune heraus die Gildenhalle der Stadt besucht, wo ein Wegweiser in dessen Richtung ich schließlich weiter wanderte, mein Aufmerksamkeit erregt hat.
Eine Dunkle Gestalt ist mir nicht aufgefallen, sieht man von einem langgezogenen Tierhaften Wesen, mit großen hochstehenden Augäpfeln ab, welches auf eurem Grund zu verweilen scheint. Meines wissens trägt dieses jedoch keinerlei Waffen bei sich.

*Ein Lächeln huscht über ihre Gesichtszüge, scheint die Situation etwas entspannen zu wollen und lässt die junge Frau zurückhaltend freundlich wirken.*

Keinesfalls will ich mich aufdrängen und so ihr es wünscht, werde ich eure ehrwerten Hallen umgehend wieder verlassen.

*So wartet sie nun ihrerseits wohl ab ob die Anderen das von Kéldorn an sie gerichtete Angebot zu bleiben, doch noch befürworten. Weiterhin behält sie dabei Rai im Blick, wohl stets mit dem Versuch zu erahnen ob diese für sie eine Bedrohung darstellen mag.*
"and on that day, that final day, we shall have duties for him, we his dark angels shall take the evil souls down into the inferno as is his divine will." - dies irae 'day of wrath', anne rice

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lialith« (5. Mai 2008, 12:54)

  • Zum Seitenanfang

Kéldorn Männlich

Aeterni

Beiträge: 1 995

Vorname: Michael

Wohnort: Leipzig

Beruf: Staatsdiener

8

Montag, 5. Mai 2008, 14:43

Als Kéldorn in der Waffenkammer sein Schild ablegte und begann sein Schwert mit feinem ÖL zu überziehen um es dann ebenfalls abzulegen rief er sich die junge Besucherin nochmals in Gedächtnis.

Gut sah sie ja aus....dachte er....ich hoffe der restliche Haufen verscheucht sie nicht wieder so schnell. Ein paar mehr solcher reizenden Anblicke braucht jede Halle...zudem erleichtert der Gedanke daran die Heimkehr nach der Schlacht

dunkel und tief lachte er auf und begann seinen Panzer abzulegen
- Diene dem allgemeinen Wohl - Beschütze die Unschuldigen - Erhalte das Gesetz -

  • Zum Seitenanfang

Craios Männlich

Aeterni

Beiträge: 992

Vorname: Mathias (Matz)

Wohnort: Duisburg / NRW

Beruf: Bürokaufmann

9

Montag, 5. Mai 2008, 14:54

Djulie hatte sich das Schauspiel im Eingangsbereich der Hallen nun eine Weile angesehen. Langsam ging sie auf die junge Dame zu, setzte sich zu ihr und sah ihr tief in die Augen.


"Ich heiße euch in unseren Hallen Willkommen junge Dame. Achtet nicht auf die Manieren einiger meiner Mitstreiter, sie sind den Umgang mit scharfen Klingen gewohnt, seltener jedoch den Umgang mit lebenden Wesen."

Mit einem schnellen Griff in ihre Tasche zog Djulie einen Weinschlauch und etwas Brot hervor.

"Nehmt dies und stärkt euch erst einmal ein wenig. Wenn ihr es wünscht so werde ich veranlassen das man eines der Gästezimmer für euch herrichtet."

Die junge Dame war Djulie auf anhieb sympathisch ohne das sie erklären konnte warum dem so war. Irgendetwas schien von der Frau auszugehen was Djulie in den Bann zog. Sie wollte keinesfalls zulassen das die Frau ebenso erschreckt wurde wie erst vor kurzem dieser Mann der als Änwärter in ihre Mitte treten wollte.
Achiever 40.00%, Explorer 73.33%, Killer 26.67%, Socializer 60.00%

"Nieder mit der deutschen Rechtschreibung"
  • Zum Seitenanfang

Lialith Weiblich

Inaktiver Veteran

Beiträge: 241

Vorname: Ina

Wohnort: Wien

10

Mittwoch, 7. Mai 2008, 11:21

*Als Djulie auf die Fremde zukommt, dauert es einen Moment, bis diese ihren Blick endlich von Rai löst. Nun weicht auch die Anspannung wieder etwas aus ihren Gliedern. Mit einem milden Lächeln blickt sie zu Djulie herab wärend diese spricht und setzt sich schließlich mit dem Rücken zur Wand zu ihr an den Tisch.*

Oh, ein Gästezimmer ist wirklich nicht von nöten, doch habt vielen Dank für das Angebot. Brot und Wein sind bereits weitaus mehr als ich erwarten könnte, ich weiß eure Freundlichkeit zu schätzen.

*Der Blick ihrer Tiefblauen Augen wandert durch den Raum, sie scheint Architektur und Einrichtung interessiert zu betrachten. Dann lehnt sie sich etwas zurück und greift schließlich auch langsam nach dem Weinschlauch um einen Schluck daraus zu nehmen...*
"and on that day, that final day, we shall have duties for him, we his dark angels shall take the evil souls down into the inferno as is his divine will." - dies irae 'day of wrath', anne rice
  • Zum Seitenanfang

Craios Männlich

Aeterni

Beiträge: 992

Vorname: Mathias (Matz)

Wohnort: Duisburg / NRW

Beruf: Bürokaufmann

11

Mittwoch, 7. Mai 2008, 13:37

Djulie beobachtete die junge Dame und versuchte aus ihr zu lesen. Was führte sie hierher und waren ihre absichten Ehrenhaft?

"Verratet ihr uns euren Namen? Es ist doch etwas unangenehm jemanden mit "Ey du!" anzusprechen. Mein Name ist übrigens Djulie DiJan, aber ihr könnt mich Djulie nennen."

Mit einer Handbewegung signalisierte Djulie einem der Bediensteten, die gerade durch die Halle liefen, ein Zimmer bereit zu machen für den Fall das die Fremde doch über Nacht bleiben wolle.
Achiever 40.00%, Explorer 73.33%, Killer 26.67%, Socializer 60.00%

"Nieder mit der deutschen Rechtschreibung"
  • Zum Seitenanfang

Kéldorn Männlich

Aeterni

Beiträge: 1 995

Vorname: Michael

Wohnort: Leipzig

Beruf: Staatsdiener

12

Mittwoch, 7. Mai 2008, 21:29

Nachdem Kéldorn die Plattenrüstung und Beinschienen abgelegt hat streckt er sich müde. Er schaut gähnt herzhaft und kehrt anschließend in die Vorhalle zurück

Wein, Brot und weibliche Gesellschaft..der Abend könnte interessant werden...

denkt er sich und betritt den Raum in dem sich Djulie gerade vorgestellt hat
- Diene dem allgemeinen Wohl - Beschütze die Unschuldigen - Erhalte das Gesetz -

  • Zum Seitenanfang

Lialith Weiblich

Inaktiver Veteran

Beiträge: 241

Vorname: Ina

Wohnort: Wien

13

Freitag, 9. Mai 2008, 14:39

Oh, bitte verzeiht... *Überrascht horcht sie auf und lässt von dem Weinschlauch ab.* wie unhöflich von mir. Lialith werde ich genannt. Seid mir gegrüßt Djulie. *Sie neigt ihren Kopf, senkt dabei auch flüchtig ihren Blick* Eure Hallen sind fürwahr beeindruckend.
Ihr müsst wissen, kunstvolle Bauwerke mit detailreich inszenierten Fassaden sowie liebevoll angefertigter Zierrat, filigran ausgearbeitet, das sind Dinge die ich sehr zu schätzen weiß, Stunden kann ich damit verbringen mich an phantasievollen Werken großer Künstler zu erfreuen, wenngleich ich leider eingestehen muss das ich selbst kein derartiges Talent besitze.
"and on that day, that final day, we shall have duties for him, we his dark angels shall take the evil souls down into the inferno as is his divine will." - dies irae 'day of wrath', anne rice

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lialith« (9. Mai 2008, 14:40)

  • Zum Seitenanfang

Kéldorn Männlich

Aeterni

Beiträge: 1 995

Vorname: Michael

Wohnort: Leipzig

Beruf: Staatsdiener

14

Freitag, 9. Mai 2008, 18:38

Kéldorn ging zum Tisch, nahm ein Stück Brot und biß ein nicht unerhebliches Stück heraus. Kauend fragte er

Nun, werte Kunstkennerin möchtet ihr nicht den wahren Grund Eurer Anwesenheit verraten? Schöne Gebäude wie dieses stehen reichlich in der Stadt und nicht wenige von Ihnen bieten einen beeindruckenderen Anblick wenn man davor steht. Also ich zweifle das dies Eurer einziges Begehr ist?! Möchtet ihr nicht verraten was Euch wirklich her führte?

Der Cimmere kaute weiter und hoffte das sein leicht spöttelnder Unterton die Besucherin nicht verschrecken würde. Er nahm einen kräftigen Schluck um den Bissen hinunter zu schlucken und schaute die junge Frau aufmerksam an
- Diene dem allgemeinen Wohl - Beschütze die Unschuldigen - Erhalte das Gesetz -

  • Zum Seitenanfang

Craios Männlich

Aeterni

Beiträge: 992

Vorname: Mathias (Matz)

Wohnort: Duisburg / NRW

Beruf: Bürokaufmann

15

Freitag, 9. Mai 2008, 19:14

Noch ehe Djulie eingreifen konnte hatte Kéldorn seinen Satz beendet.

Kéldorn, ich bitte dich. Auch wenn sie noch so viele Gründe hätte uns zu beehren so sollten wir dennoch einen angemeßenen Ton wahren. Denkst du nicht das deine Worte etwas voreilig waren?

Mit einem sanften lächeln wandte sich Djulie wieder Lialith zu.

Aber wo wir das Gespräch schon in diese Richtung lenken denke ich solltet ihr seine Frage trotzdem beantworten.
Achiever 40.00%, Explorer 73.33%, Killer 26.67%, Socializer 60.00%

"Nieder mit der deutschen Rechtschreibung"
  • Zum Seitenanfang

Lialith Weiblich

Inaktiver Veteran

Beiträge: 241

Vorname: Ina

Wohnort: Wien

16

Samstag, 10. Mai 2008, 10:55

*Lialiths Gesichtszüge formen ein kurzes, überraschtes Lächeln, sie verschließt den Weinschlauch und legt diesen wieder vor sich auf den Tisch ehe sie mit ruhiger Stimme zu einer Antwort ansetzt.*

Gefunden habe ich diesen Ort wie bereits erzählt, nur durch viel Zufall, bin ich doch recht ziellos durch die Gassen der Stadt gewandert und schließlich aus einer Laune heraus der Straße weiter bis zu eurem Anwesen gefolgt. Zu jenem Zeitpunkt wusste ich jedoch noch nicht einmal das dieses existiert. Ich kam dann nicht umhin vor den Fenstern eures Anwesens inne zu halten und dem beseelten Nachtwerk sinnend zu lauschen. Licht und Wärme, menschliches Leben können sehr anziehend sein, wenn man alleine durch kalte Nächte wandert.
Nicht das es Einsamkeit gewesen wäre, die mich trieb. Viele Jahre verbrachte ich bereits aus eigenem Wunsch alleine, es waren eher die wemütigen Erinnerungen an Zeiten in welchen ich Teil etwas größeren, Teil einer Gemeinschaft gewesen war und menschliche Nähe genossen hatte.
Der Grund weshalb ich dann eure Hallen betrat ist daraus folgend tatsächlich sehr simpel. Nur etwas aufwärmen von der nächtlichen Wanderung wollte ich mich, die wie es mir erschien, bereits viel zu lange andauerte, an euren Feuer, eurer Gesellschaft und euren Worten.
Bitte glaubt mir, es gibt tatsächlich keinerlei weitere verborgene intentionen.

*Aufmerksam ist ihr Blick nun, sie scheint ehrlich zu Hoffen, das keiner der Anwesenden ihren Worten mit weiterem Argwohn nach wie vor keinen Glauben schenken würde.*
"and on that day, that final day, we shall have duties for him, we his dark angels shall take the evil souls down into the inferno as is his divine will." - dies irae 'day of wrath', anne rice
  • Zum Seitenanfang

Kéldorn Männlich

Aeterni

Beiträge: 1 995

Vorname: Michael

Wohnort: Leipzig

Beruf: Staatsdiener

17

Samstag, 10. Mai 2008, 11:16

"Nun.." sagte der Cimmerier nach dem Weinschlauch greifend "..mir soll diese Antwort genügen. Sowieso wollte ich keineswegs unhöflich erscheinen. Nicht weniges Lumpenpack kommt regelmäßig durch diese Tür, das Eure Erscheinung allein ein Bleiben rechtfertigt." er lächelte.
- Diene dem allgemeinen Wohl - Beschütze die Unschuldigen - Erhalte das Gesetz -

  • Zum Seitenanfang

Lialith Weiblich

Inaktiver Veteran

Beiträge: 241

Vorname: Ina

Wohnort: Wien

18

Montag, 12. Mai 2008, 14:34

Natürlich, *sie lächelt entkräftigend* seid versichert eure Fragen stören mich nicht. Ganz im Gegenteil, es tut gut etwas zu reden, bei einem Schluck Wein, wärend das Feuer im Kamin den Raum erwärmt. *Ihr Blick wandert bei diesen Worten durch den Raum, scheint jedoch erst in weiter Ferne fokusiert; dann richten sich ihre Augen wieder auf Kéldorn*
"and on that day, that final day, we shall have duties for him, we his dark angels shall take the evil souls down into the inferno as is his divine will." - dies irae 'day of wrath', anne rice
  • Zum Seitenanfang

Kéldorn Männlich

Aeterni

Beiträge: 1 995

Vorname: Michael

Wohnort: Leipzig

Beruf: Staatsdiener

19

Montag, 12. Mai 2008, 22:24

Der Cimmmere musste gestehen, dass dieser Blick sein Herz erwärmte

Nun erzählt, wie war Euer Tag? In welchen Ecken Hyboriens wart ihr, was könnt ihr vielleicht neues berichten?
- Diene dem allgemeinen Wohl - Beschütze die Unschuldigen - Erhalte das Gesetz -

  • Zum Seitenanfang

Amras Männlich

Offizier des Ordens

Beiträge: 1 418

Vorname: Marcel

Wohnort: Hamburg

Beruf: Chemiker

20

Dienstag, 13. Mai 2008, 11:16

Rai hatte die Gespräche aufmerksam an ihrem Weinkelch nippend verfolgt. Fremde, hatte sie noch nie gemocht. Vielleicht waren dies immer noch die Geister ihrer Vergangenheit , die sie manchmal einholten, aber wer wusste das schon. Sie betrachtete die Frau nun ein wenig genauer und fand das sie eigentlich doch ganz sympathisch wirkte. Vielleicht hatte die Nacht ja doch mal wieder brauchbares Strandgut in ihre Hallen getrieben.

Zudem schien auch diese Frau etwas auf dem Herzen zu haben, wie es Rai schien


"Nun gut dann setzt euch doch und schenkt euch ein wenig von diesem herrlichen Wein ein" brummte Rai etwas harscher als angedacht. "Entschuldigt meinen Ton werte Dame, aber ich bin dem Umgang mit Menschen nicht sonderlich angetan. Zudem hätte dieser Hund Seyon Wache halten sollen und ich hasse es wenn dieser Hund seine Pflichten vernachlässigt."

Leicht murmelnd und mit einem Gesichtsausdruck, welcher Steine zum weglaufen bringen könnte, verliess Rai den Raum in Richtung Übungshalle.

"Wenn ich diesen Hund finde, dann......."
Ich geh kaputt, kommst du mit?
  • Zum Seitenanfang